6 Minuten Lesezeit

Lüftung für Klassenräume: Ein Leitfaden für optimale Luftqualität

Automatische Fensterlüftung zur Unterstützung der Lüftung für Klassenräume.
Elisabeth Winter
Autor
04.06.2024
Veröffentlicht

Die Wichtigkeit einer optimalen Klassenraumlüftung

Eine effektive Lüftung in Klassenräumen ist für die Gesundheit und das Wohlbefinden von Schüler:innen und Lehrpersonal unerlässlich. Eine gut durchdachte Belüftung sorgt nicht nur für frische Luft und ein angenehmes Lernumfeld, sondern ist auch wichtig für die Prävention von Krankheiten und die Förderung kognitiver Leistungen.

Regelmäßiges Lüften trägt dazu bei, die Konzentration von Krankheitserregern wie Viren und Bakterien zu reduzieren. Diese Mikroorganismen können sich in geschlossenen Räumen schnell vermehren und die Übertragung von Infektionen erleichtern. Der Austausch der Raumluft mit frischer Außenluft entfernt diese Erreger effektiv und senkt somit das Risiko von Atemwegserkrankungen. Auch Allergene wie Staub und Schimmelsporen werden durch regelmäßiges Lüften abgeführt.

Eine hohe CO₂-Konzentration und unzureichende Sauerstoffversorgung beeinträchtigen die Luftqualität und können Müdigkeit, Konzentrationsschwäche und eine Verringerung der allgemeinen Leistungsfähigkeit zur Folge haben. Regelmäßiger Luftaustausch sichert eine ausreichende Sauerstoffzufuhr, unterstützt die Gehirnfunktion und fördert dadurch das Lernen und die Aufmerksamkeit der Schüler.

Klassenzimmer mit geöffneten Fenstern durch das Klassenbester-System für automatische Lüftung, bietet optimale Luftqualität für Lernumgebungen.

Lüftung für Klassenräume: Die Grundlagen

Die kontinuierliche Aufrechterhaltung einer guten Luftqualität in Bildungseinrichtungen erfordert ein durchdachtes Lüftungskonzept. Für eine effiziente Stoßlüftung während der Unterrichtspausen sollte etwa alle 45 Minuten durch das vollständige Öffnen der Klassentüren und Fenster an gegenüberliegenden Seiten des Gebäudes eine Querlüftung erzeugt werden. Dies fördert den Luftaustausch und trägt dazu bei, die Konzentration von CO₂ und anderen Luftschadstoffen zu reduzieren.

Die Dauer der Stoßlüftung sollte den jeweiligen Außentemperaturen angepasst werden, um Energieverluste zu minimieren und eine effiziente Luftzirkulation sicherzustellen:

  • Unter 5 °C: etwa 2-3 Minuten
  • 5 bis 15 °C: etwa 5-10 Minuten
  • 15 bis 25 °C: etwa 10-20 Minuten
  • Über 25 °C: etwa 20-30 Minuten

Für eine optimale Belüftung ist es außerdem wichtig, die spezifischen Gegebenheiten jedes Klassenzimmers zu berücksichtigen, einschließlich der Größe des Raums und der Anzahl der anwesenden Personen.

Wenn das Stoßlüften während des Unterrichts nicht durchführbar ist, etwa durch Lärm von draußen oder bei schlechten Wetterbedingungen, kann eine Kipplüftung als ergänzende Maßnahme dienen. Außerhalb der Heizperiode kann eine kontinuierliche Kipplüftung durchgeführt werden, während in der Heizperiode die Fenster nur zeitweise in Kippstellung gebracht werden sollten.

Diese Maßnahmen helfen bei konsequenter Durchführung dabei ein gesundes Raumklima zu fördern und die Luftqualität in Klassenräumen effektiv zu verbessern.

Detailansicht eines offenen Fensters mit "Klassenbester" Technologie in einem klassischen Backstein-Schulgebäude, entwickelt zur Optimierung der Lüftung für Klassenräume.

Lüftung für Klassenräume: Was sind die Voraussetzungen für eine optimale Luftqualität?

Um optimale Bedingungen zu gewährleisten, müssen mehrere Faktoren berücksichtigt werden, die alle einen Einfluss auf die Luftqualität und damit auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Schüler:innen und der Lehrkräfte haben.

1. Kontrolle der CO₂-Konzentration

Die Kohlendioxidkonzentration ist ein ausschlaggebender Indikator für die Raumluftqualität. In Klassenzimmern sollte die CO₂-Konzentration von 2000 ppm nicht überschreiten und idealerweise unter 1000 ppm liegen, um Müdigkeit und Konzentrationsschwäche zu vermeiden.

2. Ausreichende Luftwechselrate

Pro Schüler:in ist (ausgehend von einer CO2 Konzentration in der Raumluft von 1000 ppm im Stundenmittelwert) eine Frischluftzufuhr von zirka 30 m3/Stunde nötig. Bei einer Anzahl von 26 Personen und einer Raumgröße von 60 m2 (Raumhöhe 3m) muss die Raumluft somit zirka 4 1/2 mal ausgetauscht werden. Dies kann durch kontrollierter Fensterlüftung oder durch mechanische Lüftungssysteme erreicht werden, die kontinuierlich für frische Luft sorgen.

3. Schadstoffreduzierung

Schimmelsporen, Feinstaub und flüchtige organische Verbindungen (VOCs) sind Schadstoffe, die die Luftqualität negativ beeinflussen können. Durch regelmäßiges Lüften lässt sich deren Konzentration in der Raumluft effektiv verringern.

4. Optimale Temperatur und Luftfeuchtigkeit

Die empfohlene Temperatur in Klassenzimmern liegt zwischen 18 und 24 Grad Celsius. In Sporthallen sollte die Temperatur zwischen 17 und 20 Grad Celsius liegen, da bei sportlichen Aktivitäten viel Körperwärme entsteht.

Neben der Raumtemperatur spielt die Luftfeuchtigkeit eine entscheidende Rolle für ein gesundes Raumklima. Insbesondere im Winter wird eine relative Luftfeuchtigkeit von 40 bis 45 Prozent empfohlen, um das Austrocknen der Schleimhäute zu verhindern, was besonders bei Kindern schnell zu gesundheitlichen Problemen führen kann. Eine angemessene Regulierung der Luftfeuchtigkeit trägt zudem dazu bei, die Ausbreitung von Viren und Bakterien zu reduzieren.

5. Vermeidung von Zugluft

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Vermeidung von Zugluft im Raum. Die Geschwindigkeit der Luftbewegung sollte 0,2 Meter pro Sekunde im Lüftungsbereich nicht überschreiten, um übermäßige Zugluft und damit einhergehende unangenehme Kälteempfindungen zu vermeiden. Dies gewährleistet, dass Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte sich wohlfühlen.

Detailansicht eines automatischen Fensterantriebs im Einsatz, eingebaut in einem Klassenraumfenster, zur Unterstützung der Lüftung für Klassenräume.

Automatisierte natürliche Lüftung für Klassenräume

Angesichts der zahlreichen Faktoren, die eine optimale Luftqualität in Klassenräumen beeinflussen, bietet eine automatisierte natürliche Lüftung eine effiziente Lösung, um stets ein optimales Lernumfeld zu gewährleisten. Progressive Systeme regulieren die Luftzirkulation basierend auf vordefinierten Parametern und sorgen so für eine kontinuierliche Anpassung an die jeweiligen Raumbedingungen.

Intelligente Steuerung der Raumluftqualität
Moderne automatisierte Lüftungssysteme nutzen Sensoren, die kontinuierlich die Luftqualität (CO₂ Gehalt der Luft und Raumtemperatur) überwachen. Durch diese Daten können die Systeme präzise bestimmen, wann und wie intensiv gelüftet werden muss, um die ideale Luftqualität zu erhalten. Dies erfolgt über das automatische Öffnen und Schließen von Fenstern oder Lüftungsklappen.

Vorteile der Automatisierung
Durch die Automatisierung der Lüftungsprozesse werden menschliche Fehlerquellen eliminiert und eine konstante Luftqualität sichergestellt. Lehrkräfte und Schüler müssen sich nicht um die Lüftung kümmern, was ihnen ermöglicht, sich voll und ganz auf den Unterricht zu konzentrieren. Zudem wird Energie effizient genutzt, da die Systeme nur dann aktiv werden, wenn es wirklich notwendig ist.

Detailaufnahme eines automatischen Fensterantriebs des "Klassenbester"-Systems in einem Klassenraum, der eine effiziente Lüftung für Klassenräume gewährleistet.

Das KLASSENBESTER-System: Automatisierte Fensterlüftung für Klassenräume

Das KLASSENBESTER-System vereint auf einzigartige Weise die Vorteile der automatisierten natürlichen Lüftung mit innovativen Technologien. Hierbei kommt eine Kombination aus Sensoren, automatisierten Fensterantrieben und einem intelligenten Algorithmus zum Einsatz, die zusammen ein optimales Lüftungsmanagement ermöglichen.

Sensoren zur Luftqualitätsüberwachung: Im Herzen des Systems befinden sich mehrere Sensoren, die ständig wichtige Parameter der Raumluft überwachen. Diese umfassen Sensoren für CO₂ und Temperatur.

Automatisierte Fensterantriebe: An den Fenstern des Klassenraums sind elektrische Fensterantriebe installiert. Diese Antriebe können die Fenster präzise in die Kippstellung bringen oder vollständig öffnen, abhängig von den Erfordernissen, die durch die Sensordaten vorgegeben werden. Die Antriebe sind leise und stören den Unterricht nicht, während sie gleichzeitig schnell genug sind, um auf Änderungen in der Luftqualität zu reagieren.

Zentrale Steuereinheit: Die zentrale Steuereinheit verarbeitet die Daten, die Sensoren gesammelt haben. Sie analysiert die Luftqualität in Echtzeit und trifft Entscheidungen über die notwendigen Anpassungen der Fensterstellungen. Die Steuereinheit kann auch mit vordefinierten Szenarien programmiert werden, um bestimmte Lüftungsroutinen zu verschiedenen Tageszeiten oder unter spezifischen Bedingungen zu aktivieren.

Benutzerfreundliches Interface: Das KLASSENBESTER-System verfügt über ein benutzerfreundliches Interface, das es dem Schulpersonal ermöglicht, Einstellungen anzupassen und den aktuellen Status der Lüftung zu überwachen.

Indem das KLASSENBESTER-System automatisch auf Veränderungen reagiert, werden viele der manuellen Aufgaben, die mit der Lüftung von Klassenräumen verbunden sind, überflüssig. Dies stellt eine optimale Lernumgebung sicher, in der sowohl Schüler als auch Lehrkräfte sich auf das Wesentliche konzentrieren können.

Zentrale Steuereinheit des Klassenbester-Systems an einer Klassenraumwand, ermöglicht automatische Fensterlüftung und optimale Luftqualität.

Vorteile des KLASSENBESTER-Systems

Das KLASSENBESTER-System ist eine hervorragende Wahl für Schulen und andere Bildungseinrichtungen, die ihre Lüftungsstrategien optimieren möchten.

Energieeffizienz: Indem das System nur dann lüftet, wenn es notwendig ist, und die Fensteröffnungen genau steuert, wird ein unnötiger Wärmeverlust im Winter und ein Überhitzen der Räume im Sommer vermieden. Dies führt zu einer deutlichen Energieeinsparung im Vergleich zu konventionellen Lüftungsmethoden, die oft manuell gesteuert werden und weniger reaktionsfähig sind.

Automatisierung und Benutzerfreundlichkeit: Durch die intuitive Benutzeroberfläche können Einstellungen leicht angepasst und der Status der Lüftung einfach überwacht werden. Dies spart Zeit und ermöglicht Lehrkräften sowie Schulpersonal, sich auf ihre primären Aufgaben zu konzentrieren.

Anpassbarkeit und Skalierbarkeit: Das System ist flexibel genug, um in verschiedenen Raumgrößen und -typen eingesetzt zu werden, von kleinen Klassenräumen bis hin zu großen Turnhallen. Es kann auch problemlos in bestehende Gebäudeinfrastrukturen integriert werden, was die Nachrüstung in älteren Schulgebäuden erleichtert.

Robustheit und minimale Wartung: Das KLASSENBESTER-System zeichnet sich durch seine robuste Bauweise und geringen Wartungsanforderungen aus. Größere Wartungseingriffe sind kaum erforderlich, was die Betriebssicherheit erhöht und gleichzeitig die Betriebskosten deutlich senkt.

Kontaktieren Sie uns noch heute für eine kostenlose Beratung und erfahren Sie, wie Sie die Luftqualität in Ihren Klassenräumen optimieren können! Unser Expertenteam steht bereit, um Ihre spezifischen Bedürfnisse zu analysieren und eine individuelle Lösung zu entwickeln. Wir freuen uns darauf, Ihre Fragen zu beantworten und gemeinsam das Lernumfeld für Schüler und Lehrkräfte zu verbessern.

FAQ

1. Warum ist eine gute Luftqualität in Klassenräumen so wichtig?
Eine gute Luftqualität in Klassenräumen ist entscheidend für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Schüler und Lehrkräfte. Frische Luft verbessert die Konzentration, reduziert Müdigkeit und senkt das Risiko von Atemwegserkrankungen. Schlechte Luftqualität mit einer hohen CO₂-Konzentration kann zu Kopfschmerzen, Unwohlsein und einer verminderten Lernleistung führen.

2. Wie funktioniert das KLASSENBESTER-System?
Das KLASSENBESTER-System nutzt eine Kombination aus Sensoren, elektrischen Fensterantrieben und einem intelligenten Regelungssystem, um die Fensteröffnungen automatisch zu steuern. Es überwacht kontinuierlich die Raumluftqualität (CO₂-Gehalt, Temperatur, Luftfeuchtigkeit) und passt die Fensterstellung entsprechend an, um stets optimale Luftbedingungen zu gewährleisten.

3. Kann das KLASSENBESTER-System in bestehenden Gebäuden nachgerüstet werden?

Ja, das KLASSENBESTER-System ist ideal für die Nachrüstung in bestehenden Gebäuden, einschließlich denkmalgeschützter Bauwerke. Die Komponenten sind kompakt und einfach zu installieren, sodass sie ohne große bauliche Veränderungen eingebaut werden können.

4. Wie viel Energie kann mit dem KLASSENBESTER-System gespart werden?
Durch die intelligente Steuerung der Lüftung kann das KLASSENBESTER-System die Heiz- und Kühlkosten reduzieren. Es minimiert Wärmeverluste im Winter und verhindert eine Überhitzung der Räume im Sommer, was die Gesamtenergieeffizienz des Gebäudes erhöht.

5. Ist das KLASSENBESTER-System wartungsintensiv?
Nein, das KLASSENBESTER-System erfordert nur minimalen Wartungsaufwand. Die robusten und langlebigen Komponenten sowie die automatisierte Steuerung sorgen dafür, dass regelmäßige Wartungsarbeiten auf ein Minimum beschränkt sind.

6. Wie lange dauert die Installation des KLASSENBESTER-Systems?
Die Installationszeit hängt von der Größe und Komplexität des Projekts ab, aber in der Regel kann das System innerhalb weniger Tage installiert werden. Unser Team arbeitet eng mit Ihnen zusammen, um die Installation schnell und effizient durchzuführen, ohne den laufenden Schulbetrieb zu stören.

7. Kann das KLASSENBESTER-System an spezifische Bedürfnisse angepasst werden?

Ja, das System ist sehr flexibel und kann an die spezifischen Anforderungen und Gegebenheiten Ihrer Schule angepasst werden. Wir analysieren die lokalen Bedingungen und passen das System entsprechend an, um die bestmögliche Luftqualität zu gewährleisten.

8. Wo finde ich Beispiele für bereits realisierte Projekte mit dem KLASSENBESTER-System?

Das KLASSENBESTER-System hat sich in zahlreichen Bildungseinrichtungen als eine effektive Lösung zur Optimierung der Raumluftqualität bewährt. Für weitere Informationen zu unseren Projekten klicken Sie bitte hier: KLASSENBESTER-Referenzen.

9. Wie kann ich mehr über das KLASSENBESTER-System erfahren?
Für weitere Informationen und eine individuelle Beratung können Sie einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch buchen.

Weitere interessante Themen

Erfahren Sie, wie Nachtlüftung die sommerliche Überwärmung in Gebäuden effektiv verhindert und gleichzeitig die Energieeffizienz steigert.
Welche Vorteile bieten automatisierte natürliche Belüftungssysteme im Vergleich zu mechanischen Lüftungsanlagen? Mehr dazu in diesem Artikel.
Erfahren Sie, wie natürliche Belüftung die Luftqualität in Innenräumen verbessern kann und welche Lüftungsmethoden am effektivsten sind.
Wir sind Ihr Partner für bessere Raumluft

Lassen Sie uns gemeinsam für frische Luft sorgen!

Haben Sie Fragen zu KLASSENBESTER oder möchten Sie mehr darüber erfahren, wie unser System Ihr Raumklima verbessern kann? Wir sind hier, um alle Ihre Fragen zu beantworten und Ihnen dabei zu helfen, die beste Lösung für Ihre Bedürfnisse zu finden. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren – unser erfahrenes Team freut sich darauf, Sie zu beraten und Ihnen auf dem Weg zu einem gesünderen, komfortableren und energieeffizienteren Raumklima zur Seite zu stehen. Nehmen Sie jetzt Kontakt auf und atmen Sie durch mit KLASSENBESTER!